Cycling2019-11-25T11:25:37+01:00

Cycling for charity

Unser Cycling-Event bietet dir eine spannende Möglichkeit deine sportliche Leistung unter Beweis zu stellen. Als Einzel- oder Teamfahrer startest du in der Stadt deiner Wahl bei unserem vierstündigen Event. Unsere Events sind darauf ausgelegt, dass jeder Sportler – auch mit unterschiedlichen Fitness-Levels – starten kann.

Ob du also Gelegenheitsfahrer bist oder dich auf einen Triathlon vorbereitest – du wirst die vier Stunden schaffen und an deine persönliche Grenze gehen.

Und wie läuft das Cycling-Event ab?

Die erste Begrüßung gibt es während dem ca. 30-minütigem Check-In am Eingang, wo du dein Ticket vorzeigst und wir dir dein Bändchen geben. Deine ersten Fragen werden geklärt und du wählst dein Lieblingsbike. Nach einer kurzen Begrüßung der Trainer und einer Einführung zum Einstellen des Bikes geht es los. Auf dem Bike trainierst du vier Runden á 50 Minuten. Bei guter Musik und motivierenden Trainern beginnen die Endorphine schnell zu wirken. Nach jeder Runde folgt eine zehn-minütige Pause in der du mit Snacks, wie Obst und Kuchen und mit Wasser, Apfelsaft und Kaffee deine Kraft wieder auftanken kannst. Nach der letzten Runde geht es frisch geduscht zum Pastadinner. Bei netten Gesprächen und leckeren Nudeln kannst du das Sport-Event gemütlich ausklingen lassen.

Durch unsere eigenen Cycling-Bikes, können wir unabhängig, spontan und flexibel Cycling-Events veranstalten.

Was bedeutet Premium für uns?

Premium heißt für uns, dass du als Sportler deinen maximalen Mehrwert aus unserem Cycling-Event ziehen kannst. Daher achten wir auf professionelle und qualifizierte Trainer, die dich anleiten und dich motivieren. Für deine Pause zwischen den Turns richten wir einen live-cooking Bereich ein, um das Obst möglichst frisch und liebevoll herzurichten. Deine Getränke kannst du dir selbstständig von unserem Getränkespender zapfen – gekühltes und ungekühltes stilles Wasser, sowie Apfelsaft. Bei unserem Apfelsaft achten wir darauf das dieser naturgesüßt ist und ohne chemische Zusatzstoffe auskommt.

Für dein stärkendes Pasta-Dinner, nach den schweißtreibenden Stunden, achten wir auf hochwertige Nudeln und eine Auswahl an Saucen – damit wirklich jeder auf seine Kosten kommt. Das übrig gebliebene Pasta-Dinner wird an eine Organisation unserer Wahl in der Eventstadt gespendet, denn Nachhaltigkeit ist uns wichtig.

Mehrwert heißt für uns auch, dass die Location eine besondere Atmosphäre, einen außergewöhnlichen oder historischen Hintergrund hat. Falls es möglich ist, versuchen wir, einen Time-Slot dafür einzurichten, dass du als Sportler vor oder nach dem Event mehr über die Location erfahren kannst. Ebenfalls achten wir darauf, dass sanitäre Anlagen vor Ort sind – falls es keine Dusch-Möglichkeit gibt haben wir eine flexible Lösung parat.
Unsere Ticketversicherung* für dich sichert dich für den Notfall ab, falls du zum Beispiel kurzfristig krank werden solltest.

* d.h. wenn du als Sportler bis vier Wochen vor dem Event ein Ticket buchst, bekommst du bspw. im Krankheitsfall über die Ticketversicherung dein Geld zurück.

Vorteile von Cycling

Durch das abwechslungsreiche und individuelle Training, sowohl im Sitzen als auch im Stehen, ermöglicht dir eine hohe Trainingsintensität für dich als Sportler. Da du selbst deinen Widerstand in Stufen einstellst und individuell anpassen kannst, trainierst du in deinem optimalen Fitnesslevel.

Egal, ob du Gelegenheitsfahrer, Ausdauersportler oder Marathonfahrer bist: Indoorcycling kannst du, durch das selbstständige einstellen des Widerstandes des Bikes, steuern und somit auf deinem Fitnesslevel fahren. Während jeder Stunde wird dich der Trainer auffordern den Widerstand zu verändern um Belastung und Erholung einzustreuen.

Indoorcycling ist sehr gelenkschonend, da es keine ruckartigen Bewegungen oder eine unebene Strecke gibt. Durch die runden Bewegungen, die individuelle Belastung und die leichte Bedienung des Bikes, sowie die Beaufsichtigung durch die Trainer, kannst du als Sportler kaum etwas falsch machen

Tipp von uns: die richtigen Schuhe helfen dir, effektiver und sicherer zu trainieren.

FAQs for charity

Du benötigst Sportkleidung, eine Trinkflasche, Duschutensilien und gute Laune.

Falls du gerne mit Checklisten arbeitest: hier findest du eine zum ausdrucken.

Für Getränke und Snacks, sowie ein Pasta-Dinner am Ende des Events ist gesorgt, allerdings benötigst du eine eigene Trinkflasche. Du kannst dir in deine mitgebrachte Flasche an unserem Getränkespender Wasser (Still, gekühlt und ungekühlt) und Apfelsaft abfüllen. Die Besonderheit bei unserem Apfelsaft ist, dass dieser naturgesüßt und ohne chemische Zusatzstoffe ist.

Während der ganzen Sportveranstaltung wirst du mit Snacks wie Obst, Kuchen oder Riegeln versorgt.

Ab ca. dem dritten Turn können wir bei Bedarf das abschließende Pasta-Dinner aufbauen.

Blog for charity

„etwas – mehr – im – Kopf“ – Episode 8

Von |Oktober 7th, 2019|Kategorien: Podcast|

EPISODE ACHT Eine Biopsie ist eine Operation, bei der Gewebe aus dem menschlichen Körper entnommen wird, um dieses zu untersuchen. Alena Voß hatte bereits mehrere solcher Eingriffe am Gehirn. In dieser Folge ihres Podcast "etwas-mehr-im-Kopf" erklärt sie, wie die Biopsien verlaufen sind.

„etwas – mehr – im – Kopf“ – Episode 7

Von |September 24th, 2019|Kategorien: Podcast|

EPISODE SIEBEN Die Angst vor dem Tod wollte Alena Voß nach der Diagnose Hirntumor nur verdrängen. Die Angst kam, als sie ihre Krankheit über "Google" gesucht hat. Inzwischen bereut sie diesen Schritt. Heute weiß Alena, wie sie mit ihrem Hirntumor umgehen kann.

„etwas – mehr – im – Kopf“ – Episode 6

Von |August 5th, 2019|Kategorien: Podcast|

EPISODE SECHS Oliver Traub von "Razzia", dem Jugend-Radiomagazin auf "Radio Berg", interviewt Alena Voß. Sie spricht in ihrem Podcast "etwas-mehr-im-Kopf" über den Umgang mit ihrem Gehirntumor. In dem Interview möchte Oliver Traub von ihr wissen, wie sie dazu gekommen ist, ihre Geschichte

Partner for charity

ein Klick auf ein Logo verrät mehr

Kontakt for charity

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.